Trockenheit, Borkenkäfer und Pilzbefall

15:25:36 04.09.2020

Pressemitteilung 12/2020
Der Klimawandel und die damit bereits verbundenen Stürme - so der letzte große im August 2019 - forderten und fordern ihren Tribut. Der Langener Stadtwald und weitere Naherholungsgebiete wie der Paddelteich sind sichtbar getroffen. Die SPD Langen will die Situation verbessern. Dazu trafen sich Stadtverordnete mit Michael Löber, dem stellvertretenden Forstamtsleiter von Hessenforst. Damit informierte sich die SPD - Fraktion über den Zustand des Langener Waldes.

„Nach den ausführlichen Diskussionen im Langener Stadtparlament über Schäden und Neuanpflanzungen wollten wir uns einen eigenen Überblick über den Zustand des Waldes in unserer Gemarkung verschaffen“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Rainer Bicknase, der auch Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Bauen und Verkehr ist. Ausgangspunkt für den SPD-Rundgang unter fachkundiger Begleitung des stellvertretenden Forstamtsleiters von Hessenforst, Michael Löber (im BIld), war der Eingang zum Wald an der Aschaffenburger Schneise.

„Trockenheit, Borkenkäfer und Pilzbefall machen insbesondere der Kiefer schwer zu schaffen,“ erläuterte der stellvertretende Forstamtsleiter. Es gäbe so viele geschädigte Bäume, dass der Absatzmarkt für Nadelhölzer, die z.B. für Paletten, Bauholz und Verpackung verwendet werden, praktisch zusammengebrochen sei. Durch die Schneise, die der Tornado am 18. August 2019 durch den Stadtwald Langen gezogen habe, seien 8000 Festmeter Holz angefallen. Das sei die dreifache Menge des sonst üblichen.

Etwas anders sähe es bei Laubholz aus, erfuhren die Mitglieder der Langener SPD-Fraktion. Das Holz aus Langen, so Michael Löber, sei komplett verkauft worden. Und der Laubholzmarkt sei weiter aufnahmefähig. Dennoch sei die Sorge groß, schränkte Michael Löber ein: „Die Buchen leiden unter der Trockenheit und sterben von oben her ab, wie deutlich zu sehen ist“.

Für den Stadtverordneten Frank Weber rückt damit die Frage nach Aufforstung und Verjüngung des Waldes in den Mittelpunkt. „In der Öffentlichkeit und im Stadtparlament wurde die Frage der Ersatzpflanzungen intensiv diskutiert. Wir wollen unterstützen. Aber was ist ein sinnvolles Vorgehen?“

Michael Löber erklärte dazu: „Zurzeit sind so gut wie keine Pflanzen für die Aufforstung zu bekommen.“ Bei 60 bis 70 Hektar Freiflächen und Kosten von 25.000 € pro Hektar sei Aufforstung in dieser Form gar nicht zu leisten. Man setze auf Naturverjüngung, die auch von der Durchmischung der Baumarten bessere Ergebnisse bringe. Das Restholz, an dem sich manche Waldspaziergänger störten, sei nützlich. Es gäbe Schatten für neue Bäume und schütze sie vor dem Wild. Löber versicherte weiter: „Wir suchen natürlich auch nach Baumarten, die dem Klimawandel im wahrsten Sinne des Wortes besser gewachsen sind. Aber inwieweit wir damit erfolgreich sind, werden erst unsere Kinder beurteilen können.“
 

Materialien zum Thema

Angebote zum Artikel

Materialien und Serviceangebote

Nächstes Event

Weitere Termine...

Aktuelle Meldungen:

23.September - Pressemitteilung 16/2020
Jahreshauptversammlung der SPD Langen - mit Abstand den Weg in die Zukunft finden

Erstmals fand die Jahreshauptversammlung der SPD Langen im Großen Saal der Stadthalle statt - wo sich dann abstandswahrend 30 Mitglieder einfanden, um das Vergangene Revue passieren zu lassen, und dennoch einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft zu wagen. Die Mitglieder wählten den Vorstand - und es gab keine Überraschungen.
 
 

18.September - Pressemitteilung 15/2020
Wider Gebührenerhöhung, pro Bürgerentlastung !

In der Sitzung vom 10.09.2020 hat die Stadtverordnetenversammlung auf Veranlassung des neuen Bürgermeisters und mit den Stimmen der CDU/FDP/NEV/UWFB eine Gebührenerhöhung beschlossen, welche 10 % mehr an Kitagebühren und teils noch höhere Aufschläge bei den Angeboten der Musikschule und der Stadtbibliothek bedeutet. In Krisenzeiten ist dies der falsche Weg, so Angelika Gottschling für die SPD Fraktion.
 

09.März - Pressemitteilung 07/2020
Nerv getroffen ? CDU hat den Zwist in den eigenen Reihen jahrelang unter den Teppich gekehrt !

Die Wahlempfehlung der SPD Langen für Stefan Löbig hat bei einigen Fragen aufgeworfen, insbesondere was den Wortlaut dieser anbetrifft. Margrit Jansen und Joachim Knapp erläutern die Pressemitteilung.
 

20.Januar - Pressemitteilung 02/2020
Der Neujahrsempfang der SPD Langen

Am 18.Januar 2020 fand der Neujahrsempfang der SPD Langen statt. In der Stadthalle gab es gleich drei Rednerinnen - die neue Landesvorsitzende Nancy Faeser, Landrätin Kirsten Fründt und unsere Bürgermeisterkandidatin Angela Kasikci.
 

05.Januar - Pressemitteilung 01/2020
Neujahrstreffen am Brezelstein - 100 Jahre SPD - Bürgermeister in Langen

Am 01.Januar trafen sich die LangenerInnen am Brezelstein am Langener Freibad zum Neujahrstreffen - ein seit 2017 durch den Verkehrs-und Verschönerungsverein erneuerter Brauch. Dabei kam das Gespräch auch auf den vor 100 Jahren erstmals direkt gewählten Bürgermeister - der von der SPD kam. 100 Jahre später gibt es eine neue Wahl...
 



Jusos Langen - Egelsbach




Postanschrift:

SPD Langen
Postfach 1721
63027 Langen

Informiert bleiben !

Bleib informiert! Mitmachen auf SPD.de